Es gibt 2 Ansätze bei der Bewertung von Leistungen beim Tastschreiben:

  • Schnellschreiben
  • Perfektionsschreiben.

Beim Tastenschreiben wird die Leistung an den Anschlägen je Minute gemessen.

Jedes Zeichen, dass mit der Umschalttaste (Shift) erstellt wird, zählt doppelt.
(Dieser Satz hat 79 Zeichen, zählt aber 85.)

Tippfehler werden abgezogen.

Beim Schnellschreiben zählt jeder Fehler mal 100
Beim Perfektionsschreiben zählt jeder Fehler mal 500.
Diese Fehler-Anschläge werden von der Gesamtleistung abgezogen.
Details finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Eine gute Anfangsgeschwindigkeit sind 100 - 120 Anschläge (2 Anschläge/Sek.)
 

Besuchen Sie auch diese Seiten:

Firmen-Homepage:
www.sts-seminare.de

Die Systementwickler des
10-Finger-Computerschreib-Trainings
logo und slogan5cm

Hilfe
für alle Anwenderprobleme zu Microsoft-Office:
MS-Word, Excel, PowerPoint, Outlook, VISIO
www.software-hotline.de
Zur Office-Hotline

Der Deutsche Meister, Peter Dudziak, schreibt sagenhafte 717 Anschläg in der Minute !
Der Deutsche Jugendmeister, Konstantin Schwalm, ist mit 496 Anschlägen top

Quelle: Meisterschaftstabellen 2013, www.stenografenbund.de
 

Deutsche Meisterschaften

 

Schnellschreiben

 

 

Mindestanschläge in der Minute je nach Alters- und Leistungsklasse

Altersklasse

Meister

Praktiker

Erwachsene

300

200

Jugendliche

200

160

Schüler

160

120


Perfektionsschreiben

 

 

Erwachsene

240

180

Jugendliche

160

140

Schüler

120

100


Bewertungstabelle für das 10-, 20-, und 30-Minuten-Schnellschreiben
Hinweis: Die Mindestanschlagzahlen je nach Alters- und Leistungsklasse sind zu beachten!

Quelle: Wettschreibordnung Texterfassung, Gültig ab 1. Januar 2003
DEUTSCHER STENOGRAFENBUND E. V., Bundesverband für Informationsverarbeitung,Textverarbeitung und Stenografie,
www.stenografenbunde.de